Bärin auf Futtersuche

Im Nationalpark der Abruzzen ist eine Bärenmutter mit Ihren Welpen auf Futtersuche gegangen.
In der Nähe von Scanno bekam ein Schafszüchter besuch von dieser Bärenmutter. Das Ergebnis waren 11 gerissene Schafe.
Die Bärenmutter hat einen langen Weg auf sich genommen, denn von Bisegna nach Scanno brauch man allein mit dem Auto eine Stunde.
In der Nacht muss sich Gemma, so heisst Sie, ganz leise auf den Weg gemacht haben, denn die Park Ranger im Nationalpark haben von Ihrer Kurzreise nichts gemerkt.

Damit aber nicht genug nur zwei Tage später war Gemma wieder beim selben Schafszüchter und diesmal mussten die Hühner dran glauben.

Der Schafszüchter wurde natürlich sofort von der Verwaltung des Nationalpark der Abruzzen entschädigt.

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <swf>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • You can link nodes to other nodes using the following syntax:
    [node:node_id,title="val2"]

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen